Steinplatz Berlin – Rückblick 2022

In Kooperation mit anliegenden und weiteren Institutionen organisiert das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf seit 2019 in der Freiluftsaison monatlich eine öffentliche Veranstaltung auf dem Steinplatz, die sich mit Bühnenprogramm, Informationsständen, Diskussionsrunden und/oder Ausstellungen einem gesellschaftspolitisch relevanten Zukunftsthema widmet und den Institutionen Gelegenheit bietet, sich zu präsentieren.

Pool of forgotten Ideas

06. Mai 2022

Es war eine tolle Veranstaltung! Hier die vorherige Ankündigung:

„Pool of forgotten Ideas ist ein Gemeinschaftsprojekt von Kathryn Nussdorf und Christoph Parke. Die Basis ist eine Masterarbeit im Fach Architektur an der TU Berlin zur Gestaltung des Steinplatzes von Kathryn Nussdorf.

Der Inszenierung liegt eine historische Recherche über realisierte und verworfene Gestaltungsformen des Steinplatzes zugrunde. In Verbindung mit der Frage, welche Bedeutung Plätze im öffentlichen Leben haben, wird eine intime, illuminierte Illusion geschaffen.

Sie imaginiert einen Ort der Ruhe und Geborgenheit gegenüber dem Lärm und der Hektik der Großstadt.

Die Illumination benutzt die Ästhetik der umgebenden Beleuchtung und moduliert sie zu einem Erscheinungsbild, welches die Prinzipien von Yin und Yang aufgreift.

Es entsteht ein Ort der mit der sehnsuchtsvollen Urerfahrung kokettiert, nämlich der Nähe nach Wasser.

Mit dezenten Symbolen, wird ein Raum geschaffen, in dem der Besucher in eine neue Welt eintaucht und deren Idee gleichsam kreiert.

Also vergiss den Schwimmreifen nicht.

 

Pool of forgotten Ideas is a joint project by Kathryn Nussdorf and Christoph Parke. It is based on a master’s thesis by Kathryn Nussdorf in the department of architecture at the TU Berlin on the design of Steinplatz.
The staging is based on historical research about realized and rejected forms of design of Steinplatz. In connection with the question of the significance of squares in public life, an intimate, illuminated illusion is created.

It imagines a place of peace and security against the noise and bustle of the big city.

The illumination uses the aesthetics of the surrounding lighting and modulates it to create an appearance that echoes the principles of yin and yang.

The result is a place that flirts with a primordial yearning, namely the proximity to water.
With discrete symbols, a space is created in which the visitor dives into a new world and creates its idea, as it were.

So don’t forget the life preserver.“

Public Paintings auf dem Steinplatz auf mobilen Plakatwänden

02. April – 29. April 2022

Zum dritten Mal realisierten Student*innen der Akademie für Malerei Berlin ihre Entwürfe auf mobilen Plakatwänden auf dem Steinplatz. Dabei stellten sie sich den Herausforderungen, die das große Plakatwandformat sowie das Malen unter freiem Himmel und im öffentlichen Raum mit sich bringen. Für Vorbeigehende wiederum bot das Projekt die Möglichkeit, das Entstehen eines Bildes zu verfolgen. Es gab dazu tägliche Malaktionen und eine Outdoor-Vernissage . Die Bilder wurden bis 29.04.2022 auf dem Steinplatz ausgestellt.

Ausstellung: 20 Jahre Euro-Bargeld

01. April – 27. April 2022

Zum Jubiläum des Euro erinnerte die Deutsche Bundesbank mit einer Corona-konformen Wanderausstellung durch ganz Deutschland an die größte Währungsumstellung in der Geschichte Europas. Im April machte die Ausstellung unter freiem Himmel in Berlin Station und konnte rund um die Uhr sowie kostenfrei auf dem Steinplatz besucht werden.

 

Verschiedene Exponate und Videos mit emotionalen Bildern und Stimmen vom Tag der Umstellung ließen die bewegten Zeiten rund um die Einführung des Euro-Bargelds noch einmal lebendig werden. Die Ausstellung zeigte die Vorgeschichte, informierte über Hintergründe des Designs und weckte Erinnerungen an den Ansturm auf die begehrten Starter-Kits auf der einen und die anfängliche Skepsis gegenüber dem „Teuro“ auf der anderen Seite.