21.08.2020: Food Art Week, incl. Open-Air-Installation 01.-31.08.2020

Die Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf, präsentiert die Food Art Week am Steinplatz, Berlin:

Datum: 1. bis 31. August, Open-Air-Installation (jederzeit im Blick)
Special Event: 21.08.2020, 10:00 bis 17:00 Uhr

Die Food Art Week ist zurück – allerdings in einem etwas anderem Format, das unserer neuen Covid-19 Weltordnung entspricht.
Wir freuen uns, dass wir im AUGUST 2020 wieder zum Steinplatz in Berlin zurückkehren werden, diesmal mit einer riesigen, farbenfrohen, informativen Kunstinstallation in Form eines Pflanzensamens – eine Zusammenarbeit zwischen Tainá Guedes und Uli Westphal. Die Installation wird den ganzen Monat August über zu sehen sein. Am 21. August wird es zudem eine Reihe von Workshops und Gesprächen geben, die sich vor allem an Kinder und Jugendliche richten.

Bei der Food Art Week 2020 dreht sich alles um unser Saatgut. Wir untersuchen Probleme wie den Verlust von Sorten- und Artenvielfalt und von Ernährungssouveränität, die Dominanz von patentiertem und genetisch verändertem Saatgut, Monokulturen und Bodendegradation, die Untransparenz des Nahrungsmittelsystems, die Missachtung der Rechte indigener Völker – und was wir dagegen tun können.

Über FAW – Food Art Week
Die Food Art Week ist ein Festival für zeitgenössische Kunst, das Essen, Kunst und Nachhaltigkeit verbindet und 2015 von der Künstlerin Tainá Guedes ins Leben gerufen wurde. Es ist das erste Festival dieser Art mit dem Ziel, Menschen über die negativen Aspekte unseres Lebensmittelsystems aufzuklären und positive Veränderung zu fördern.

Über Tainá Guedes
Tainá Guedes ist ausgebildete Köchin und Lebensmittelaktivistin, Künstlerin und Autorin. Sie gründete und leitet die Entretempo Kitchen Gallery in Berlin und hat die Food Art Week in Berlin, Paris, Bologna und Mexiko-Stadt ins Leben gerufen.
Zu ihren künstlerischen Arbeiten gehören: ‚Water Conservation Project‘ (2019), ‚How to Sell Sweets for Kids‘ (2018), ‚Spice Routes‘ (2018), ‚Bread Waste Globe‘ (2017), ‚Forest Spirit‘ (2017), ‚Meat Waste‘ (2017), ‚My Banana Republic Roots‘ (2015), ‚Luxo, Lixo‘ (2015), ‚Food Ways‘ (2014), ‚Musical Garden‘ an der Papageno Schule, Berlin (2013), ‚Fair Tale – a Food Installation‘ (2013), ‚Bread Sound Installation‘ (2013).
2013 erschien ihr erstes Kochbuch ‚Kochen mit Brot‘ (Oekom Verlag), 2016 ihr zweites Buch „Die Küche der Achtsamkeit‘ (Kunstmann Verlag).
Ausgezeichnet mit dem dm-UNESCO-Preis für Engagement.
tainaguedes.org

Über Uli Westphal
Uli Westphal lebt und arbeitet als bildender Künstler in Berlin. Seine Arbeiten befassen sich damit wie Menschen Natur wahrnehmen, darstellen und verändern. Ein besonderer Fokus liegt auf Lebensmitteln. Er untersucht wie sich unsere Nahrung durch die Industrialisierung, Globalisierung und Konsolidierung von Landwirtschaft und Handel verändert, was dabei verloren geht und wodurch es ersetzt wird.
Zu den jüngsten Gruppenausstellungen zählen ‚FOOD: Bigger than the Plate‘ im V&A, London, UK, ‚ReShape‘ im MU, Eindhoven, NL and ‚Orly & Holubice‘ in der Kunsthalle Bratislava, Slowakei.
www.uliwestphal.de

Datum

21.Aug.2020

Uhrzeit

10:00 - 17:00

Ort

Steinplatz Berlin
10623 Berlin

Veranstalter

Bezirksamt Charlottenburg/Wilmersdorf
Keine Veranstaltung gefunden

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.